Von Bleyen bis Reitwein (Informationen 1/8 zu Bild 5) Zum Verzeichnis der Informationenzum Bild zurück
   
Hochwasserberichte 1947 und 1997 (Quelle)
  • Einleitung
  • Der Bericht über den Verlauf des Eisgangs und Hochwasser 1947
    • Verlauf der Witterung
    • Eisverhältnisse
    • Verlauf des Hochwassers
    • Eisgang, Eisversetzungen und deren Beseitigung
  • Das Sommerhochwasser der Oder im Jahr 1997
    • Entstehung des Hochwassers
    • Wasserstandsentwicklung
    • Auswirkungen auf die Schiffahrt
    • Hochwasserstände der Oder
    • Übersicht über das Erreichen der Alarmstufen und des HSW I
Einleitung
Auf die Gefahr, die die Hochwässer der Oder mit sich bringen, soll anhand nachstehender Berichte zu dem Winterhochwasser im März 1947 und dem Sommerhochwasser im Juli 1997 hingewiesen werden. Diese beiden Beispiele zeigen deutlich wie wichtig langjährige und kontinuierliche Wasserstands- und Eisbeobachtungen sind. Nur anhand dieser Daten sind ausreichende Kenntnisse über das Verhalten des Flusses zu erhalten, auf denen dann letztlich die Gefahrenabwehr beruht. Kaum ein Hochwasserereignis gleicht einem bereits vorausgegangenen, die Eissituationen gestalten sich in jedem Jahr anders, da viele unterschiedliche Faktoren auf den Fluß einwirken, die in ihrer Gesamtheit immer wieder Katastrophen verursachen können.